Unser aktuelles Konzept im Umgang mit der Coronapandemie

Es freut uns sehr, dass wir unser Haus endlich wieder für Gäste öffnen können. Wir sind erleichtert, dass mit den aktuellen sehr geringen Infektionszahlen innerhalb von geschlossenen Gruppen bei uns um Haus, wenn Sie getestet oder geimpft sind, weitgehend keine Beschränkungen mehr bestehen. Dennoch bleiben wir vorsichtig und wollen alles dafür tun, die Pandemie weiter im Griff zu halten.
So ist uns die Trennung verschiedener Gruppen im Haus und der Schutz zwischen Mitarbeiterteam und Gästen sehr wichtig.

Unser detailliertes Hygienekonzept finden Sie hier verlinkt.

Die allgemein rechtlich aktuell verbindlichen Regelungen aus Niedersachsen finden Sie immer hier:  https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Die aktuellen Infektionszahlen des Landkreises Harburg, in dem das Schullandheim liegt, und die damit verbundenen Coronamaßnahmen finden Sie unter:

https://www.landkreis-harburg.de/corona

Wir werden diese Informationen hier immer aktualisieren, aber verbindlich sind nur diese öffentlichen Verordnungen.

Die seit einigen Wochen wichtigen Regelungen sind (bei einer Inzidenz unter 10) folgende:

Gästezahl:

Für die Aufnahme von Gästen gibt es keine Beschränkung der
Anzahl bei den Belegungszahlen. Das Schullandheim Estetal kann bei
aktuellem Stand mit seinen 80 Betten voll belegt werden.

Tests:
o Jeder Gast muss bei Anreise einen aktuellen negativen Coronatest
eines Testzentrums vorlegen, oder durch einen Ausweis die vollständige Impfung oder Immunität nach Genesung belegen.
o Alle 72 Stunden  (d.h. am 3. und 6. Tag des Aufenthaltes) muss jeder Gast einen Corona-Schnelltest durchführen. Das kann mit eigenen Tests unter Aufsicht geschulter Gruppenleitungen (z.B. Lehrkräfte von Schulen mit Schnelltesterfahrung) geschehen. Das Schullandheim kann auch nach Absprache einen kostenlosen regelmäßigen Schnelltest durch ein Testzentrum im Schullandheim organisieren.

Abstandsgebot innerhalb der Gruppe:
Ein Abstandsgebot muss innerhalb der Gruppe nicht eingehalten werden und ein Mund-Nasen-Schutz muss nicht getragen werden, wenn die Verantwortlichen der Gruppe für alle Gäste eine aktuelle negative Testung oder Immunität durch vollständige Impfung oder Genesung, wie oben gefordert, nachweisen und der Hausleitung vorlegen.

Abstandsgebot zwischen verschiedenen Gruppen:
Kontakte zwischen verschiedenen Gruppen sind zu vermeiden und die
Abstandsregeln hier einzuhalten. Wenn im Haus verschiedene Gruppen zu Gast sind, nutzen diese Gruppen getrennte Etagen und getrennte Speisesäle.
Im Treppenhaus, wo sich die Gruppen begegnen können, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Das Personal im Haus wird regelmäßig getestet und trägt während der Versorgung der Gäste einen Mund-Nasen-Schutz.

Zimmerbelegung
Die Zimmer können entsprechend der maximalen Zahl an Betten belegt
werden.

Personendaten:
Jeder Gast muss bei Anreise der Hausleitung seine Kontaktdaten zur Verfügung stellen (Name, Adresse, Telefonnummer). Diese Daten dürfen ausschließlich für die mögliche Nachverfolgung im Infektionsfall durch das Gesundheitsamt genutzt werden. Diese Daten werden drei Wochen nach Abreise der Gruppe vernichtet.